Hamburg Commercial Bank ist Partner der Hamburg European Open

September 2020 - Das Sandplatz-Event am Hamburger Rothenbaum gehört zu den weltweiten Turnierklassikern im Tennis. Nicht allein aufgrund der Corona-Pandemie erfinden sich die „Hamburg European Open“ bei ihrer 114. Auflage gerade neu. Die Hamburg Commercial Bank ist erstmalig als Sponsor des ATP-Turniers dabei.

„Game. Set. Hamburg Commercial Bank“ heißt es, wenn ab Samstag dieser Woche und bis zum 27. September am ehrwürdigen Hamburger Rothenbaum wieder die Spin-Aufschläge übers Netz fliegen, harte Volleys ihre Spuren im Sand hinterlassen oder Einzel- und Doppelspieler im entscheidenden Tie-Break um Sieg und Niederlage ringen. Bei der 114. Auflage des ältesten Tennisturniers Deutschlands – den „Hamburg European Open“ – ist die Hamburg Commercial Bank als neuer Sponsor mit dabei. Das Logo der privaten Geschäftsbank ziert unter anderem die Spielerbänke des Center-Court und des Matchcourt und ist auf einer Bande des Center Court prominent zu sehen. Dort sind die Botschaften bestens platziert: Unter strengen Corona-Auflagen dürfen immerhin 2.300 Zuschauerinnen und Zuschauer die spannendsten Spiele auf dem Hauptplatz verfolgen.

„Wir freuen uns, die Hamburg Commercial Bank als wichtigen Partner für unser Turnier gewonnen zu haben. Es ist großartig und ein tolles Zeichen, dass die in Hamburg verwurzelte Bank unser traditionsreiches Sportevent unterstützt und mit diesem Sponsoring in ihrer Heimatregion gesellschaftliches Engagement beweist“, sagte Turnierdirektorin Sandra Reichel.

Tennisschläger und Ball auf einem Tennis-Sandplatz

„Der Neustart der Hamburg European Open unter der Leitung von Frau Reichel im vergangenen Jahr hat Maßstäbe dafür gesetzt, wie sich ein Event weiterentwickeln und verjüngen kann. Das ist eine starke Leistung und spannende Reise – auch die HCOB ist als privatisierte Bank auf dem Weg in eine neue, erfolgreiche Zukunft“

Stefan Ermisch, CEO der Hamburg Commercial Bank

Auf dem Weg in eine neue Zukunft

„Der Neustart der Hamburg European Open unter der Leitung von Frau Reichel im vergangenen Jahr hat Maßstäbe dafür gesetzt, wie sich ein Event weiterentwickeln und verjüngen kann. Das ist eine starke Leistung und spannende Reise – auch die HCOB ist als privatisierte Bank auf dem Weg in eine neue, erfolgreiche Zukunft“, sagte Stefan Ermisch, CEO der Hamburg Commercial Bank. „Die Hamburg European Open gehören zu den Topsportereignissen in der Hansestadt, und wir freuen uns mit und für alle Hamburger auf eine spannende Turnierwoche.“

Die Hamburg European Open werden vom 19. bis 27. September im runderneuerten Tennisstadion am Rothenbaum ausgetragen. Auf der Meldeliste stehen fünf Top-Ten-Spieler, angeführt wird die „Entry List“ vom russischen Weltranglistenfünften Daniil Medvedev und dem Weltranglistensechsten Stefanos Tsitsipas aus Griechenland, dem Sieger der ATP-Finals in London. In der Doppel-Konkurrenz schlagen unter anderem die letztjährigen deutschen French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies auf.

Aufschlag beim Tennis

Sponsoring der Hamburg Commercial Bank